public:mitmachen:technik

Bei Technik mitmachen

Für folgende Dienste, Aktionen und Projekte benötigen wir noch (mehr oder weniger dringend) Freiwillige. Generell reicht es uns, wenn du Bock hast, dich damit zu beschäftigen. Mit etwas Engagement und Unterstützung von uns kannst du dich dann problemlos einarbeiten. Falls dich etwas davon ansprechend sollte, melde dich einfach bei der angegebenen E-Mail Adresse oder einem Mitglied vom Technikteam. Du kannst natürlich auch einfach jederzeit zu einem Techniktreffen vorbeischauen. Neue Gesichter sind immer gerne gesehen!

Unter https://cloud.fem.tu-ilmenau.de/apps/calendar/p/YJ6HT2RX4qG9zi4k gibt es außerdem einen öffentlichen Kalender für Treffen und andere Aktivitäten.

Für den WLAN-Ausbau in den einzelnen Häusern gibt es eine eigene Gruppe. Technisches Geschick und Grundwissen über Ausbreitungscharakteristiken von Funkwellen sollte vorhanden sein.

ENGLISH: There is a separate group for the WLAN expansion in the individual buildings. Technical skills and basic knowledge of propagation characteristics of radio waves should be available.

Aktuell ist an einigen Servern in Betriebsräumen ein Temperatursensor angebracht. Das würden wir gerne auf dedizierte Banana-Pis auslagern. Die Hardware ist schon vorhanden. Ziel ist es, die Geräte einsatzbereit zu machen und in großen Mengen zu konfigurieren, sodass wir alle wichtigen Betriebsräume mit entsprechenden Geräten ausstatten können.

Für unser Freescale-WLAN gibt es bereits WLAN-Checker auf Basis von Fonera Hardware. Diese Geräte sind per LAN an das FeM-Net angebunden und prüfen regelmäßig, ob sie sich an ihrem Standort per WLAN verbinden können und ob sie darüber eine Verbindung ins Internet aufbauen können.

Eine ähnliche Lösung soll auch für das Aruba-WLAN aufgebaut werden. Die Hardware kann beispielsweise ein Raspberry Pi sein. Die Ausführung der Checks soll per Icinga2 stattfinden, sodass die Geräte leicht an die bestehende Monitoring-Infrastruktur angebunden werden kann. Später sollten die Geräte schnell deployt werden können (z.B. ein fertig eingerichtetes Image, welches man auf eine SD-Karte kopieren und in einen Raspberry Pi stecken kann).

Als Entwickler der WLAN-Checker kannst du deinen Ideen freien Lauf lassen und das System frei gestalten. Wir stellen dir die nötige Hardware zur Verfügung und unterstützen dich, wenn du Fragen oder Probleme hast.

Mattermost ist eine Chat-Software (ähnlich wie Slack), die wir in der FeM zur schnellen Kommunikation nutzen (https://mattermost.fem-net.de/). In den Slack- oder Mattermost- Chats vieler anderer Projekte/Organisationen gibt es einen Greeting-Bot. Dieser schreibt Mitgliedern, die das erste mal auf einen Server kommen eine Nachricht, in der zu weiteren Schritten ermutigt wird.

Es wäre praktisch, wenn es das für unser Mattermost auch gäbe.

Vorschlag zur Durchführung: Es existiert bereits ein Translation-Bot für unser Mattermost (bei Fragen bitte an jakob_lerch wenden). Dieser antwortet auf bestimmte Nachrichten. Dabei kommt die Bibliothek mmpy_bot zum Einsatz. Der Greeting-Bot soll einem Nutzer privat schreiben, wenn er merkt, dass dieser neu registriert wurde. Hilfreiches dazu findet sich bestimmt in der Dokumentation zu mmpy_bot.

Die AdminDB ist unsere zentrale Mitgliedsdatenbank, die sich auch ums Netzmanagement kümmert. Hier gibt es viele Dinge, die weiter entwickelt und repariert werden müssen. Wenn du Lust auf Softwarearchäologie hast, kann das dein Job sein ^^

Unser neues WLAN kommt von Aruba. Du fuchst dich in die Konfiguration dahinter ein und kümmerst dich darum, dass unsere Mitglieder kabellos zum Internet kommen.

  • Technik:
    • Aruba AP-515
    • Aruba AP-535
    • Aruba AP-565
    • Aruba IAP-315
    • Aruba AP-303P
    • Aruba AP-205H
    • Aruba 7210

Du hast Login-Zugang zum Herz des FeM-Net und kannst da alles konfigurieren. Das ist eine sehr vertrauensvolle Aufgabe, deshalb würden wir dich vorher gerne etwas länger kennen.

Wir betreiben einen XMPP Server auf ejabberd Basis. Du kannst diesen HA bauen und machst sonst ab und zu Updates.

Du kümmerst dich um unsere Mastodon Instanz fem.social. Vor allem Moderation von Beiträgen und ab und zu Updates.

pgsql-2 ist unser neues PostgreSQL Datenbank-Cluster im Multimaster Setup. Dies ist fertig gebaut und gut dokumentiert, muss nur noch von wem in den Produktivbetrieb geschubst werden.

Auf directory liegt unser LDAP. Dies kann gerne Mal ein paar Updates bekommen. Außerdem darfst du da unseren Aktiven Berechtigungen klicken für fast alles.

  • public/mitmachen/technik.txt
  • Zuletzt geändert: 2021/12/20 01:21
  • von fbit